Erfahrungsbericht Ostseeklinik Zingst

Erfahrungsbericht von Ines K.

Meine beiden Töchter und ich haben in der Kurklinik Zingst eine sehr schöne Zeit verbracht. Die Unterbringung war in einem 2-Zimmer-Apartment, was wirklich ausreichend geräumig war. Im Kinderzimmer stand noch ein drittes Bett, das Elternzimmer hatte im Bettkasten auch noch ein ausziehbares Bett. Es hätten also bei Bedarf noch weitere Personen untergebracht werden können.

Die Verpflegung war ausreichend, eigentlich ganz abwechslungsreich und überwiegend frisch. Leider viele Soßen mit Mehlschwitzen angerührt, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Wir hatten keine Hotelverpflegung erwartet und so haben meine Kinder und ich immer was am Buffet gefunden. Außerdem waren wir an der Ostsee! Also haben wir uns ab und zu einfach den Luxus gegönnt, Abendbrot ausfallen zu lassen und mit dem Rad nach Zingst zu fahren, um ein Fischbrötchen zu essen.

Therapeutische Maßnahmen (z. B. manuelle Therapie und Elektrotherapie) haben mir Linderung meiner Schmerzen verschafft, auch wurden meine Schlafstörungen an der Ostsee besser (die sind leider zurück, aber naja). Die Termine im Therapieplan waren gut geplant und doch übersichtlich, so dass man die täglich wechselnden Zusatzangebote (Vorträge und Sportangebote) entsprechend in die eigene Tagesplanung aufnehmen konnte. Ich habe sehr viel Sport treiben können!!! Zum einen unter Anleitung der ausgesprochen guten Sporttherapeuten, die den eigenen Spaß an der Arbeit spürbar auf die "schweißtriefenden", aber glücklich lächelnden, sportelnden Kurgäste übertragen haben!!! Zum anderen hatte ich noch genügend Zeitfenster, um mir das Rad zu schnappen und die traumhafte Umgebung von Zingst selbst zu erobern! Ich habe wirklich ab der zweiten Kurhälfte den Kopf frei bekommen und ohne Schlafmittel schlafen können.

Meine Kinder waren während der gesamten Maßnahmen gut aufgehoben. Zeitiger Abholen haben meine Kinder nicht zugelassen, weil noch die Zirkustherapie anstand... Mit viel Freude wurde auch außerhalb der Betreuungszeit geprobt und am Tag vor der Abreise das Einstudierte im Zirkuszelt aufgeführt! Ganz großartiges Konzept!!!

Sie merken, es gibt kaum etwas Negatives! Verpflegung bekommt nicht die volle Punktzahl und weiteres Manko: Lärmbelästigung durch andere Kurgäste nach 20:00 Uhr (Beginn der Nachtruhe)... Wir hatten die Fenster zum Spielplatz und da war fast jeden Tag bis 22:00 Uhr Remidemi... Das kann man nicht unbedingt der Klinik zurechnen, aber die Klinik will da wohl ran... Die von mir angesprochenen Kinder wurden frech und meine Kinder fanden spät in den Schlaf. Frühstück war dann für unsere Gruppeneinteilung zwischen 7:00 und 8:00 Uhr. Sie können sich sicher vorstellen, wie das bei uns ablief...

Dennoch punktet die Klinik durch Lage, medizinisches Personal, Physiotherapeuten, Sporttherapeuten (!!!), die Kurklinik-Philosophie: Alles kann, nichts muss ("Wenn Sie Zeit für sich und Ihre Kinder brauchen, nehmen Sie sich diese und sagen Bescheid."). Wir hatten Glück mit der Kinderbetreuung, da waren andere Kurgäste aufgrund der urlaubs-und krankheitsbedingten Ausfälle nicht immer so glücklich. Kurzum, wir würden recht wahrscheinlich wieder dahin fahren!

Ein großer Dank geht an Sie! Von allein wären wir nie auf die Idee gekommen, nach Zingst zu fahren.

Anfrage

Senden Sie uns hier Ihre Anfrage zur Buchung einer Unterkunft

Logo Sozialwerk.Bund

Kurzfristig frei gewordene Unterkünfte:

Norderney FeWo bis 5 Pers. 12.11.-30.11.22
Brixen/Südtirol FeWo bis 5 Pers. 12.12.-27.12.22
Norderney FeWo bis 6 Pers. 19.12.-29.12.22
Immenhus/Sylt App bis 3 Pers. 27.12.22-07.01.23
Raanhus/Sylt App bis 4 Pers. 27.12.22-06.01.23